Motorradbrand nach Verkehrsunfall

Am Dienstag, den 16.06.2015, wurden wir gegen 16 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der LB15 Richtung Donnerskirchen alarmiert. Im Feuerwehrhaus bekamen wir die Zusatzinformation, dass es sich um einen Motorradbrand handelte und zusätzlich auch der Notarzthubschrauber im Anflug war.
Wir rückten daher sofort mit zwei Fahrzeugen und ausgerüstetem Atemschutz aus.
An der Unfallstelle angekommen, stellte sich heraus, dass das Motorrad bereits vollständig abgebrannt war und der Lenker leichte Verletzungen hatte. Er wurde trotzdem mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Wir haben den Brand gelöscht und das Motorrad anschließend mit dem Anhänger am Bauhof sichergestellt. Die Straße wurde durch die Polizei nach rund 1 Stunde wieder freigegeben.

Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb in Zurndorf

Am Samstag, den 06.06.2015, waren wir mit zwei Gruppen beim Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb im burgenländischen Zurndorf am Start. Bei heißen Temperaturen von über 30 Grad stellten wir sogar unsere bisherige Jahresbestmarke mit einer Zeit von 40,28 Sekunden beim Löschangriff auf. Beim Löschangriff und beim Staffellauf zählten wir zu den schnellsten Gruppen im Teilnehmerfeld und konnten daher in der Klasse Bronze auch die Gästewertung mit Platz 1 und Platz 2 gewinnen. In der Klasse Silber erreichten wir ebenfalls einen zweiten Platz.

Wohnhausbrand in Wasenbruck

Am Samstag, den 30.05., wurden wir um 22:49 Uhr gemeinsam mit den Feuerwehren Sommerein und Pischelsdorf als Unterstützung der Feuerwehr Mannersdorf zu einem Wohnhausbrand in Wasenbruck nachalarmiert. In einem Mehrparteienhaus brauch ein Brand aus, dessen Brandrauch zur Gefahr für die Bewohner wurde. Das gesamte Gebäude wurde durch mehrere Atemschutztrupps evakuiert.

Da zum Zeitpunkt der Alarmierung gerade unser Feuerwehrfest stattfand mussen wir binnen Sekunden unsere Abläufe beim Fest ändern um schlussendlich 23 unserer Mitglieder zum Brandeinsatz zu beordern. Zwei unserer Atemschutztrupps waren bei den Rettungsmaßnahmen vor Ort eingesetzt.

Glücklicherweise wurden durch den Brand keine Personen ernsthaft verletzt.

Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb und Feuerwehrfest ’15

Am 30.05.2015 war der Sportplatz des SC Hof der Austragungsort für den Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb Bruck. Zuletzt war Hof am Leithaberge vor elf Jahren Gastgeber eines solchen Bewerbs. Die Gruppe “Hof am Leithaberge 1″ erreichte in Bronze sogar den dritten Platz und trat somit nochmal beim Parallelbewerb der vier schnellsten Gruppen an (Ergebnisse des Bewerbs siehe unten). Ein Highlight des Bewerbs für die Hoferinnen und Hofer war die Gruppe „Fawe“ die außerhalb der Wertung angetreten ist. Bei der Gruppe handelte es sich um 9 Mitglieder einer Familie in 3 Generationen. Der Großvater, zwei seiner Söhne und sechs seiner Enkel, was bis jetzt im Bezirk Bruck oder sogar in ganz Niederösterreich einzigartig ist. Großvater Friedrich Medwenitsch wurde heuer für 60 Jahre im Feuerwehrdienst geehrt.

Ergebnisse AFLB Bruck in Hof – 30.05.2015

Bronze ohne Alterspunkte Silber ohne Alterspunkte
Rang Feuerwehr   Rang Feuerwehr
1 Pischelsdorf / Leitha 1 Mannersdorf  / Leithagebirge 1
2 Mannersdorf  / Leithagebirge 1 2 Götzendorf / Leitha 1
3 Hof am Leithaberge 1 3 Pischelsdorf / Leitha
4 Götzendorf / Leitha 1 4 Götzendorf / Leitha 2
5 Mannersdorf  / Leithagebirge 2 5 Mannersdorf  / Leithagebirge 2
6 Götzendorf / Leitha 2 6 Hof am Leithaberge 
7 Höflein 7 Höflein
8 Hof am Leithaberge 2 8 Gerhaus
9 Gerhaus
10 Sommerein

Gäste 1

Bronze ohne Alterspunkte Silber ohne Alterspunkte
Rang Feuerwehr   Rang Feuerwehr
1 Haslau / Donau 1 Haslau / Donau
2 Deutsch Haslau 1 2 Deutsch Haslau
3 Deutsch Haslau 2

Gäste 2

Bronze ohne Alterspunkte Silber ohne Alterspunkte
Rang Feuerwehr   Rang Feuerwehr
1 Münchendorf 1 St. Veit 1
2 St. Veit 1 2 Münchendorf
3 Weigelsdorf 1 3 Weigelsdorf 1
4 Schwechat-Mannswörth
5 Seibersdorf
6 Reisenberg
Bronze mit Alterspunkten
1 Weigelsdorf 2

Parallelbewerb der 4 besten Bewerbsgruppen

Rang Feuerwehr
1 Mannersdorf / Leithagebirge 1
2 Haslau / Donau
3 Pischelsdorf / Leitha
4 Hof am Leithaberge 1

Die Siegerehrung wurde in der Kulturwerkstätte abgehalten, wo im Anschluss auch das 34. Hofer Feuerwehrfest begann. Die Gruppe “Non-Stop” sorgte trotz sehr schlechtem Wetter für Stimmung und sorgte so für einen gelungenen Ausklang des Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerbs. Eine Delgation unserer Feuerwehrkameraden aus Bayern, der Partnerfeuerwehr aus Traunwalchen, besuchte ebenfalls unser Fest am Samstag und Sonntag, was uns sehr erfreute.

Am Sonntag wurde von Moderator Josef Beckers die Feldmesse in der Kulturwerkstätte abgehalten. Danach spielte der Musikverein Hof / Lbg am Frühschoppen auf und begleitete damit das große traditionelle Schnitzelessen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die uns heuer wieder tatkräftig unterstützt haben und auch bei unseren Sponsoren für die Spenden!

 

Fotos: Christoph Radl
Gesamten Beitrag anzeigen »

3x Gold für unsere Feuerwehr

Wir sind sehr stolz, dass erst vor wenigen Tagen weitere drei Kameraden aus unseren Reihen das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold mit ihren acht Disziplinen vorbildhaft meisterten. David Tschank, Matthias Medwenitsch und Christoph Markowitsch dürfen sich nun zu Recht „Feuerwehrmaturanten“ nennen, da dieser Einzelbewerb von seinem Umfang und Schwierigkeitsgrad einen sehr hohen Ausbildungsgrad voraussetzt.

Diese Ausbildung soll dazu führen, dass sie im Ernstfall als Gruppen-, Zugs- oder Feuerwehrkommandant die taktisch richtigen Entscheidungen treffen.

Wir sind daher sehr stolz auf unsere „Absolventen“ und wünschen ihnen alles Gute für die weitere Zukunft!

Fotos: NÖ LFV

Monatsübung – April 2015

Die dritte Monatsübung des Jahres fand am 20.04.2015 statt. Die Übung wurde als Einsatzübung abgehalten, bei der die Teilnehmer mit einem sehr realitätsnahen Szenario konfrontiert wurden. Dieses Mal wurde ein Zusammenstoß von gleich drei Fahrzeugen simuliert. Die Hauptaufgaben bei dieser Übung waren die Bergung der Verletzten und das Absichern der Fahrzeuge und der Unfallstelle allgemein. 24 Feuerwehrkameraden bewältigten die Übung insgesamt in weniger als einer halben Stunde.

Der Pritschenwagen wurde freundlicherweise zu Verfügung gestellt von KS Dienstleistungen (www.ks-dienstleistungen.at). Für die Verformung der Fahrzeuge wurde uns ein Bagger der Firma Hermann Mayer Transporte GmbH zur Verfügung gestellt.

Schilfbrand rasch gelöscht

Am 16.04.2015 um 15:14 Uhr wurden wir zu einem Flurbrand Richtung Seibersdorf alarmiert. Eine aufmerksame Lenkerin bemerkte die Rauchschwaden und das brennende Schilf und setzte den Notruf ab.

Der Brand konnte schlussendlich rasch durch die eingesetzten Feuerwehrmitglieder mit einem Strahlrohr und Feuerpatschen gelöscht werden. Im Einsatz standen auch zwei Fahrzeuge der Polizei.

Ausbildungsprüfung „Atemschutz“ erfolgreich absolviert

Nach zweimonatiger Vorbereitung konnten am Samstag, den 11.04.2015, weitere Atemschutzgeräteträger unserer Feuerwehr die Ausbildungsprüfung „Atemschutz“ in Regelsbrunn erfolgreich absolvieren. Die Ausbildungsprüfung erfolgt in 4 Stationen: Ausrüsten im Fahrzeug, Personensuche in einem Raum mit Einrichtungsgegenständen, Löschangriff über eine Hindernisstrecke und die ordnungsgemäße Geräteversorgung. Die Prüfung wurde in der Stufe Bronze und Silber absolviert.

Bronze:

  • Fabian Baron
  • Andreas Markowitsch

Silber:

  • Florian Medwenitsch
  • Matthias Medwenitsch
  • Hannes Medwenitsch
  • Stefan Palmberger
  • Stefan Stipschitz
  • David Tschank

Mittlerweile haben bereits 20 unserer Atemschutzgeräteträger diese Ausbildungsprüfung absolviert.

Flurbrand bei der Kotzenmühle

Am 21.03.2015, also am Tag nach dem Einsatz in Mannersdorf, wurden wir dann um 16:37 Uhr zu einem Böschungsbrand beim Ortsteil Kotzenmühle Richtung Seibersdorf alarmiert. Der Brand vernichtete einige Quadratmeter Gras und Schilf, konnte schlussendlich aber mit einem Hochdruckrohr und Feuerpatschen abgelöscht werden.

Im Einsatz standen 3 Fahrzeuge und 21 Personen

Brand von Strohballen in Mannersdorf

Am Freitag, den 20.03.2015 um 23:40 Uhr, wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren Mannersdorf, Sommerein und Pischelsdorf zu einem Brand beim Zielpunkt in Mannersdorf alarmiert. Es stellte sich jedoch schnell heraus, dass eine Strohtrieste brannte, dessen Brandverlauf beim Eintreffen der Feuerwehren bereits sehr weit fortgeschritten war.

Mit mehreren C-Rohren versuchten wir den Brand soweit zu halten, dass so viele Strohballen wie möglich durch mehrere Traktoren in Sicherheit gebracht werden konnten.

Die Löscharbeiten dauerten bis halb 4 Uhr früh. Anschließend begann eine Brandwache durch die örtliche Feuerwehr, die sich über mehrere Tage zog.

In Summe standen 4 Feuerwehren mit 12 Fahrzeugen und 70 Personen mehrere Stunden im Einsatz.

Weitere Berichte zu dem Einsatz finden Sie unter folgenden Links:
Einsatzdoku.at
Heute.at
NÖN.at

Older posts «