Unterabschnittsübung – 20.09.2013

Ein großes Spektakel bot sich der Hofer Bevölkerung am Abend des 20.09.2013! Die Freiwillige Feuerwehr Hof am Leithaberge war heuer Gastgeber der jährlichen Unterabschnittsübung und überraschte mit Spezialeffekten sowohl die Einsatzkräfte als auch die zahlreichen Zuschauer bei dieser Übung.

Mit insgesamt drei Schadensereignissen mussten sich die 5 Feuerwehren, das Rote Kreuz und auch die Polizei befassen. Ziel dieser groß angelegten Übung war es, die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Feuerwehren und der Hilfsorganisationen zu überprüfen und verbessern. Um das Ganze so real wir möglich zu gestalten, war eine Bedingung, dass die Feuerwehren mit nur jeweils einem Fahrzeug anrücken, was die Tagesbereitschaft unter der Woche simuliert.

Um es den Einsatzkräften nicht zu leicht zu machen, wurden die Opfer, nicht wie üblich durch Puppen, sondern durch echte Personen dargestellt. Die Opfer wurden vor der Übung von Mitarbeiterinnen des Roten Kreuz sehr realistisch geschminkt und schwere Verletzungen so realistisch wie möglich dargestellt. Während der Übung wurde es den Helfern mit pyrotechnischen Effekten schwer gemacht, die Lage als einfache Übung anzusehen. Die Alarmierung der Einsatzkräfte erfolgte um 18:10. Gegen 19:05 war Übungsende.

Ein ausführlicher Bericht zu dieser Übung  folgt.

Hier die Bilder der realistischen Einsatzübung:

[catablog_gallery id=”479″]

 

Wir danken allen Unterstützern die uns geholfen haben diese Übung so zu realisieren recht herzlich!

 

Christoph Radl

www.chrizzly.net

Leave a Reply